Saegetechnik
Horizontalisolierung
Horizontalisolierung
Horizontalisolierung
Horizontalisolierung
B+E Sägetechnik
Mitgliedschaften:
Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e.V.

Handwerkskammer Oberfranken

Horizontalisolierung
Horizontalisolierung Horizontalisolierung

Horizontalsperre (mechanisch)

Horizontalsperre (mechanisch)
       
Auch Mauersägetechnik oder Mauersägeverfahren genannt, ist eine ca. 100 Jahre alte Technik die zur Trockenlegung von Mauerwerk bei einer Gebäudesanierung angewandt wird.

Dabei wird eine nachträgliche Bauwerksabdichtung, eine horizontale Sperre, in ein feuchtes Mauerwerk mittels einer speziellen fahrbaren oder tragbaren Mauerschneidemaschine eingebracht, um weitere Durchfeuchtung zu verhindern.

Diese so genannte horizontale Sperrschicht
verhindert den weiteren Aufstieg von Feuchtigkeit. So wird es ermöglicht, dass das nasse Mauerwerk abtrocknet. Eine mechanische Horizontalsperre ist mit V4A Edelstahl- Platten oder mit speziellen Kunststoff- Keil-Platten möglich.
 
 • Anwendungsbeispiele:
Mechanische Sperrschicht

Mittels einer Diamantsäge wird das Mauerwerk für weitere Schritte vorbereitet.

Eine widerstandsfähige Sperrschicht aus glasfaserverstärktem Polyester wird eingebracht.

Anschließend wird die Schnittfuge mit Kunststoffkeilplatten verkeilt, mit schnellbindenden Zementmörtel versiegelt und mit schwundfreiem Zementmörtel verpresst.






Horizontalisolierung (mechanisch) Mauersäge









Mechanische Sperrschicht









Horizontalisolierung
B&E Sägetechnik
Kontakt:
B&E Sägetechnik GMBH
Am Bahnhof 4
D-95502 Himmelkron
Tel.: 09273 - 5011 - 40
Fax: 09273 - 5011 - 41
info@be-saegetechnik.de
 
 
Horizontalisolierung Horizontalisolierung
Franken, Himmelkron